Longueville

Longueville Irish Craft Cider bei der Ciderei

Die Geschichte von Longueville Cider reicht viele Jahrhunderte bis zu den Kelten zurück. Sie huldigten den Apfelbaum als ein Symbol für Fruchtbarkeit. Sie brachten ihn auf ihrem Weg von Spanien über Frankreich, England und Wales mit.
In Blackwater Valley werden Äpfel seit vielen Generationen angebaut. Unsere älteste Streuobstwiese wurde bereits im siebzehnten Jahrhundert erwähnt. Vielleicht war es also Schicksal, das meinen Vater Michael dazu brachte vor mehr als 25 Jahren hier wieder eine Obstwiese anzulegen.


Die Anfänge
Mein Vater Michael war ein stolzer Ire mit einer großen Liebe für sein Land. Er las uns Kindern jeden Abend Geschichten mit irischem Dialekt vor in denen es um die enormen Ausbeutungen früherer Herrscher ging. Er war ein unheilbarer Optimist der überzeugt war, dass wir so gut, wenn nicht besser wie jede andere Nation seien. Ein Glaube, den er an uns weiter gegeben hat. Er ist vor sechs Jahren gestorben.
Michael war ein Pionier, der nicht einfach der Mehrheitsmeinung folgte, vor allem dann nicht, wenn es um Landwirtschaft ging. Eine seiner unkonventionellen Errungenschaften war es vor 40 Jahren, den ersten Weinberg im Landkreis zu pflanzen.  Leider hat er in zehn Jahren dank des irischen Wetters nur zwei brauchbare Ernten eingefahren. Er hat immer mit einem Schmunzeln gesagt, dass er auf die globale Erwärmung warte und die großen Champagnerproduzenten beginnen würden hier Land zu kaufen. Das wird nun Realität.

Bald nach seinen Experimenten mit Weinreben entschied sich Michael es mit Äpfeln zu versuchen. Also reiste er nach Calvados in Nordfrankreich und lernte dort die Kunst des Destillierens von Äpfeln.
Im Anschluss pflanzte er sofort seine ersten Apfelbäume. Die Anlage bestand zunächst aus zwei Sorten: Dabbinett (Somerset) und Michelin (Frankreich). Beide sind für ihren hohen Tanningehalt und trockenen, aber dennoch süßen Geschmack bekannt. Gleichzeitig investierte er in das Equipment um Äpfel zu pressen und fermentieren zu können. Dafür nutzte er alte Milchtanks. Die Presse hatte er noch von seinen Experimenten mit den Trauben.
;
Wir fermentieren unsere Äpfel ganz natürlich. Die wilden Hefen machen ihre Arbeit. Den Äpfeln wird nichts hinzu gefügt. Nicht einmal Sulphite, wie das bei den meissten Herstellern der Fall ist. Unsere Cider passen, genau wie Wein, sehr gut zu Käse und Feinkost aber auch zu asiatischem Essen. Aus meiner Sicht steht Cider über Wein!
Aus diesem Grund haben unsere Cider nur sehr wenig Kohlensäure. Wir wollen, das ihr Geschmack für sich selbst spricht.
Longueville - House Cider
4,50 EUR
9,00 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Longueville - Mór Cider
4,90 EUR
9,80 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Herrenbox Cider - 18 Flaschen
49,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Longueville - Mór Cider - 12 Flaschen
55,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Longueville - Mór Cider - 18 Flaschen
79,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Longueville House Cider - 12 Flaschen
51,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Longueville House Cider - 18 Flaschen
72,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln)